Sprache

de

Alternatives Label von

Schreibweisen

EU stimmt für das Aus von drei Pflanzenvernichtungsmitteln, Abstimmung, Amitrol, Isoproturon, Pestizid, Pestizide, Pflanzenvernichtungsmittel, Verbot, endokrine Disruptoren

Schreibweisen werden auch in folgenden Labels verwendet:

EU-Parlament verurteilt Verzögerungen der Kommission bei hormonell wirksamen Chemikalien, Studie: Pestizide können Amphibien gefährden, Abschlussbericht der Endlagerkommission beschlossen, Bahamas verbieten die Jagd auf Haie, Die Mehrheit der EU-Staaten stimmen für Bienenschutz, EU verbessert den Schutz der Bienen in Europa durchweitere Maßnahmen bei Pestiziden, New York verbannt Einwegprodukte aus Polystyrol, Landtag stimmt Nationalpark Schwarzwald zu, Keine Mehrheit für Walschutzgebiet in Südatlantik bei IWC, Greenpeace veröffentlicht Schwarze Liste der gefährlichsten Pestizide, EU-weite Beschränkungen für Pestizide treten am 1. Dezember in Kraft, Stummer Frühling von Rachel Carson, Erfolg für Fracking-Gegner in Texas, Verfassungsgericht bestätigt Fracking-Verbot in Frankreich, Plastiktütenverbot in Einkaufsmärkten in Los Angeles, Kalifornien verbietet Plastiktüten, Besserer Schutz für das Great Barrier Reef, Bundestag lehnt Fracking-Verbot ab, Frankreich unterbindet nächtliche Schaufensterbeleuchtung, Umweltverbände und Bürgerinitiativen fordern in einem Offenen Brief dazu auf, Fracking in Deutschland zu verbieten, Glyphosat: EFSA bewertet IARC-Ergebnisse, Smogalarm in Italien verhindert Silvesterfeuerwerk, Verbot von Quecksilberdampflampen, Schweröl in der Antarktis verboten, Greenpeace Studie: Giftiger Garten Eden, Bundestag beschließt Atomausstieg, Stellnetz-Verbot in Mexiko, EU-weites Zyanid-Verbot im Bergbau gefordert, Höchstgehalte an Pestizidrückständen, Genmais Verbot ist rechtsmäßig, New York verbietet Fracking, Niederländisches Parlament stimmt für Kohleausstieg, Tierversuchsverbot für Kosmetika tritt EU-weit in Kraft, US-Senat stimmt Bau der Keystone XL Pipeline zu, EU-Entscheidung über Glyphosat-Zulassung erneut vertagt, REACH: EU verbietet Cadmium in Schmuck, in Legierungen zum Löten und in PVC, Glyphosat-Analyse der Prüfbehörden bei Wissenschaftler in der Kritik, Neue Pestizid-Steuer in Dänemark, Verwendung von HFCKW-Kältemitteln ab Jahreswechsel verboten, EU 100-Watt-Glühbirnenverbot tritt in Kraft, BUND gewinnt Rechtsstreit gegen Bayer, Anbauverbot von Genmais in Deutschland, Europäische Kommission legt wissenschaftliche Kriterien für die Bestimmung endokriner Disruptoren in den Bereichen Pestizide und Biozide vor, EU-Länder dürfen Plastiktüten besteuern, EU verschiebt die Entscheidung um die Verlängerung der Glyphosatzulassung, Indiens Ureinwohner stimmen gegen Milliarden-Bergbauprojekt, EU votes for non-renewal of three herbicides, MV Princess of Stars hatte Pestizide an Bord, EU-Parlament stimmt Verordnung über Pflanzenschutzmittel zu, Städte in Österreich verbieten Laubbläser, EU-Parlament unterstützt strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe, EU-Parlament stimmt für Verbot der Schleppnetzfischerei unter 800 Metern Tiefe, Fahrverbot für laute Güterwagen auf der Schiene, Irlands Parlament stimmt für Divestment, Fracking-Regelungen treten in Kraft, Europäische Bürgerinitiative zum Verbot von Glyphosat gestartet, Frankreich verbietet die Gefangenschaft von Delfinen und Orcas, Schweizer stimmen in einem Referendum für Energiewende, EU-Abgeordnete stimmen für vereinfachtes Energielabel, EU-Abgeordnete stimmen für Pestizid-Verbot auf ökologischen Vorrangflächen, Dauerhaftes Treibnetzverbot in Mexiko , Kenia setzt Verbot von Plastiktüten in Kraft, Europäische Kommission schlägt Verbot der Aalfischerei in der Ostsee vor, Stuttgart kontrolliert Einhaltung des Verbots von Komfort-Kaminen bei Feinstaubalarm, EU verlängert Zulassung von Glyphosat um weitere fünf Jahre

Änderungsangaben