1. Vogel des Jahres 1971 ist der Wanderfalke (Falco peregrinus).

  2. Träger ist: Naturschutzbund Deutschland; Herbert-Raius-Str. 26; 53225 Bonn; Tel.: 0228/975610; Fax: 0228/9756190. Seit 1971 küren NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) den Vogel des Jahres.

  3. Vogel des Jahres 19972 ist der Steinkauz (Athene noctua).

  4. Vogel des Jahres 1973 ist der Eisvogel (Alcedo atthis).

  5. Vogel des Jahres 1974 ist die Mehlschwalbe (Delichon urbica) .

  6. Vogel des Jahres 1975 ist der Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria).

  7. Vogel des Jahres 1976 ist der Wiedehopf (Upupa epops).

  8. Vogel des Jahres 1977 ist die Schleiereule (Tyto alba).

  9. Vogel des Jahres 1978 ist der Kranich (Grus grus).

  10. Vogel des Jahres 1979 ist die Rauchschwalbe (Hirundo rustica).

  11. Träger ist: Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen; Geschäftsstelle; Steintorweg 8; 20099 Hamburg; Tel.: 040/243443; Fax: 040/243175

  12. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1980 der Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) ausgewählt.

  13. Vogel des Jahres 1980 ist das Birkhuhn (Tetrao tetrix).

  14. Vogel des Jahres 1981 ist der Schwarzspecht Dryocopus martius).

  15. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1981 die Gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus)ausgewählt.

  16. Das Rotes Waldvögelein (Cephalanthera rubra) wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen zur Blume des Jahres 1982 gewählt.

  17. Vogel des Jahres 1982 ist der Große Brachvogel (Numenius arquata).

  18. Die Wildtulpe (Tulipa sylvestris) wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen zur Blume des Jahres 1983 gewählt.

  19. Vogel des Jahres 1982 ist die Uferschwalbe (Riparia riparia).

  20. Gefährdete Nutztierrasse des Jahres ist das Kärntner Brillenschaf.

  21. Vogel des Jahres 1984 ist der Weißstorch (Ciconia ciconia).

  22. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1984 das Sommer-Adonisröschen (Adonis aestivalis) ausgewählt.

  23. Träger ist: Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH); Am Eschbornrasen 11; 37213 Witzenhausen; Tel.: 05542/1864; Fax.: 05542/72560

  24. Vogel des Jahres 1985 ist der Neuntöter.

  25. Die Wald-Akelei (Aquilegia vulgaris) Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung Loki Schmidt wurde zur Blume des Jahres 1985 die Wald-Akelei ausgewählt.

  26. Vogel des Jahres 1986 ist die Saatkrähe (Corvus frugilegus).

  27. Gefährdete Nutztierrasse des Jahres ist das Murnau-Werdenfelser Rind.

  28. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1986 die Arnika (Arnica montana) ausgewählt.

  29. Die Stiftung zum Schutz gefährdeter Pflanzen, erklärte die Strand-Distel (Eryngium maritirnurn L.) zur Blume des Jahres 1987. Die Stranddistel ist ein Doldenblütengewächs, die auch unter den Namen wie Seemannstreu, Meerstrands-Mannstreu, Meerwurzel oder Meerbrackdistel bekannt ist.

  30. Gefährdete Nutztierrasse des Jahres ist das Schwäbisch-Hällische Schwein.

  31. Vogel des Jahres 1987 ist das Braunkehlchen (Saxicola rubetra).

  32. Träger ist: Naturschutzzentrum Hessen; Organisationsbüro "biotop des Jahres"; Friedenstr. 38; 35578 Wetzlar; Tel.: 06441/924800; info@nzh-projekt-gmbh.de

  33. Biotop des Jahres ist die Obstwiese.

  34. Gefährdete Nutztierrasse des Jahres ist das Schleswiger Kaltblut.

  35. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1988 die Sumpf-Calla (Calla palustris) ausgewählt.

  36. Vogel des Jahres 1988 ist der Wendehals (Jynx torquilla).

  37. Die Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum) wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und der Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen zur Blume des Jahres 1989 gewählt.

  38. Biotop des Jahres ist der Waldrand.

  39. Träger ist: Kuratorium Baum des Jahres; Kneippstr. 15; 95615 Marktredwitz; Tel.: 09231/985848; Fax: 09231/82927; Email:kbj@fichtelgebirge.org

  40. Baum des Jahres 1989 ist die Stieleiche.