Definitionen

de

Als Kryosphäre werden alle Formen von Eis (außer dem Eis in den Wolken) und Schnee im Klimasystem der Erde bezeichnet (Meereis, Schelfeis, Landeis, Gletscher, Eiskappen, Eis der Permafrostgebiete und der saisonal gefrorenen Böden sowie Schnee). Die Kryosphäre hat aufgrund der großen Albedo (Reflexionsvermögen) eine wichtige Bedeutung für das Klimasystem der Erde. Der Zustand der Kryosphäre ist ein wichtiger Indikator für den weltweiten Klimawandel. (Deutscher Wetterdienst WWW20170717 https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?lv2=101334&lv3=101508)

de

Die Kryosphäre ist der Teil des Klimasystems, in dem Wasser im gefrorenen Zustand vorliegt. Sie kommt in einer Reihe von Formen vor wie Schnee, Eis auf Flüssen und Seen, Meereis, Eisschilde, Gletscher und Eiskappen sowie gefrorener Boden auf dem Land und unter dem Wasser des Ozeans ... Die Kryosphäre ist (...) nicht nur ein passiver Indikator von Klimaänderungen. Vielmehr besitzten Änderungen der Kryosphäre einen erheblichen Einfluss auf physikalische, biologische und soziale Systeme. So beeinflusst die Kryosphäre aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften wie Albedo, Wärmeleitfähigkeit und Dichte ganz erheblich den Energiehaushalt der Erde ... Zur Kryosphäre der Erde gehören die großen Eisschilde der Antarktis und Grönlands, die Gletscher der Gebirge, das Meereis sowie das Eis auf Flüssen und Seen, das Eis der Permafrost- und der saisonal gefrorenen Böden sowie die saisonal stark schwankenden Schneemassen. (Wiki Klimawandel, Hamburg, WWW20170717 http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Kryosph%C3%A4re_im_Klimasystem)

Alternative Benennungen

de
  • Eisgebiet
en
  • cryosphere

Oberbegriffe

Unterbegriffe

Verwandte Begriffe