Definition

de

Der Ökologische Landbau ist eine ressourcenschonende, umwelt- und tiergerechte Form der Landwirtschaft. Betriebe, die nach den Grundsätzen des Ökologischen Landbaus wirtschaften, verzichten auf mineralische Düngemittel und chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel. Die Anzahl der Tiere ist in Abhängigkeit von der Betriebsfläche begrenzt, um die Stickstoffüberschüsse und Verluste zu vermeiden. Grundsätze der Bewirtschaftungsart sind möglichst geschlossene Nährstoffkreisläufe, eine vielfältige Fruchtfolge sowie tiergerechte Haltungsverfahren (Umweltbundesamt Dessau-Roßlau Kennzeichen des Ökologischen Landbaus, WWW20190104 https://www.umweltbundesamt.de/daten/land-forstwirtschaft/oekologischer-landbau#textpart-5)

Alternative Benennungen

de
  • Alternative Bewirtschaftung
  • Alternative Landwirtschaft
  • Alternativer Landbau
  • Alternativlandwirtschaft
  • Bio-Landwirt
  • Bioanbau
  • Biolandbau
  • Biolandwirtschaft
  • Biologische Landwirtschaft
  • Biologische Tierproduktion
  • Biologischer Anbau
  • Biologischer Landbau
  • Naturgemäßer Landbau
  • Naturnahe Landwirtschaft
  • Organische Landwirtschaft
  • Organischer Landbau
  • Umweltgerechter Landbau
  • Umweltschonende Landbewirtschaftung
  • Öko-Anbau
  • Ökolandbau
  • Ökolandbaubetrieb
  • Ökolandwirtschaft
  • Ökologische Bewirtschaftung [Landwirtschaft]
  • Ökologische Landbewirtschaftung
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Ökologische Pflanzenproduktion
  • Ökologische Produktion
  • Ökologische Tierproduktion
  • Ökologische Wirtschaftsweise [Landwirtschaft]
  • Ökologischer Anbau
  • Ökologischer Pflanzenbau
  • Ökologisierung der Landwirtschaft
  • ökologische/biologische Produktion
en
  • ecological cultivation
  • ecological farming
  • organic agriculture
  • organic cultivation
  • organic farming