Bevorzugte Labels

de

Allgemeinere Begriffe

Definitionen

de

Der Begriff Klima geht zurück auf das griech. Wort klimatos = Neigung, nämlich die Neigung der Erdachse gegen die Ebene ihrer Umlaufbahn um die Sonne. Das Klima ist definiert als die Zusammenfassung der Wettererscheinungen, die den mittleren Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort oder in einem mehr oder weniger großen Gebiet charakterisieren. Es wird repräsentiert durch die statistischen Gesamteigenschaften (Mittelwerte, Extremwerte, Häufigkeiten, Andauerwerte u. a.) über einen genügend langen Zeitraum. Im allgemeinen wird ein Zeitraum von 30 Jahren zugrunde gelegt, die sog. Normalperiode, es sind aber durchaus auch kürzere Zeitabschnitte gebräuchlich. (Deutscher Wetterdienst, Wetterlexikon http://www.deutscher-wetterdienst.de/lexikon/index.htm? WWW20111017)

de

Klima im engen Sinn ist normalerweise definiert als das 'Durchschnittswetter', oder genauer als die statistische Beschreibung des Wetters in Form von Durchschnittswerten und der Variabilität relevanter Grössen über eine Zeitspanne im Bereich von Monaten bis Tausenden von Jahren. Der klassische, von der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) definierte Zeitraum sind 3 Jahrzehnte. Diese Grössen sind meistens Oberflächenvariablen, wie Temperatur, Niederschlag und Wind. Klima im weiteren Sinn ist der Zustand des Klimasystems, einschliesslich einer statistischen Beschreibung. (IPCC 2001 'AUTOREN UND EXPERTEN-GUTACHTER GLOSSAR ABKÜRZUNGEN, AKRONYME EINHEITEN LISTE DER WICHTIGSTEN IPCC BERICHTE' http://www.de-ipcc.de/_media/2001-glossar.pdf WWW20100122)

de

Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) definiert das Klima als die Statistik des Wetters über einen Zeitraum, der lang genug ist, um diese statistischen Eigenschaften auch bestimmen zu können. Während das Wetter den physikalischen Zustand der Atmosphäre zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort beschreibt, ist Klima erst dann richtig gekennzeichnet, wenn die Wahrscheinlichkeit für Abweichungen vom Mittelwert angegeben werden kann, also auch Extremwerte Teil der Statistik sind. Zur Beschreibung des Klimas wird in der Regel eine Zeitspanne von 30 Jahren als Bezugszeitraum herangezogen. Die übliche Einteilung in Klimazonen folgt überwiegend dem Jahresgang der Temperatur und des Niederschlags. (Max Planck Institut für meteorologie nach WMO http://www.mpimet.mpg.de/aktuelles/presse/faq-haeufig-gestellte-fragen/was-ist-der-unterschied-zwischen-wetter-und-klima.html www20120927)

Verwendungsangabe

de

Steht im Sprachgebrauch auch für örtliche meteorologische Bedingungen, die Größe des Raumes betreffend wird das Klima in Mikro-, Meso- und Makroklima unterschieden, auch in der Klimatechnik (Klimatisierung, ...), auch im übertragenen Sinne wie in 'Investitionsklima', 'Betriebsklima', 'Wirtschaftsklima', ...

Beziehungen zu anderen Ontologien

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Quellenangabe

de

GEMETID1462

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
14448
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2012-09-27