Zeitangabe

Anfang
2010-01-01
Ende
2012-12-31

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Definition

de

Der Hauptteil der deutschen Quecksilber-Emissionen stammt aus Kohlekraftwerken. Das geht aus einer Studie hervor, die die BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH im Auftrag der bündnisgrünen Bundestagsfraktion erstellt hat. Demnach stammten zwischen 2010 und 2012 mindestens 70 Prozent der Quecksilber-Emissionen aus der Energiewirtschaft. Der Studie zufolge könnten es sogar noch mehr sein, da der Schadstoffausstoß einer Reihe von Kraftwerken unter der gesetzlichen Meldeschwelle von zehn Kilogramm Quecksilber pro Jahr liegt. Diese Mengen hat die Studie nicht berücksichtigt.

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t-7b09c339_146b700bbee_31fb
dct:date
2016-11-21