Zeitangabe

Zeitpunkt
2016-12-12

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

  • Fernerkundung
  • Satellitenbeobachtung

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Definitionen

de

Die Europäische Kommission stellte am 12. Dezember 2016 die Anwendung „Global Surface Water Explorer“ offiziell vor. Es handelt sich um eine allgemein zugängliche Online-Anwendung mit interaktiven Karten, die helfen soll, europäische und internationale Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Wasserwirtschaft zu verbessern. Auf den von der Gemeinsamen Forschungsstelle der Kommission und Google Earth Engine entwickelten Karten können Veränderungen der Oberflächengewässer der Erde in den letzten 32 Jahren abgelesen werden. Auf den Karten lässt sich eine Zunahme von Oberflächengewässern in ganz Europa verzeichnen, die auf die Errichtung von Staudämmen und Veränderungen in der Bewirtschaftung und Speicherung dieses Wassers zurückgeht. Allerdings sind die Vorkommen in einigen Teilen Asiens erheblich zurückgegangen. Über 70 % der Nettoverluste sind in Kasachstan, Usbekistan, Iran, Afghanistan und Irak zu verzeichnen. Weltweit sind fast 90 000 km² ganz verschwunden und über 72 000 km² sind nur für einige Monate im Jahr vorhanden. Die Karten sind für alle Nutzer kostenlos über die Google Earth Engine-Plattform zugänglich. Dieses Projekt stellt auch einen Beitrag zum Copernicus Global Land Service dar, dem weltweiten Landüberwachungsdienst des Copernicus-Programms, das einen kostenlosen und freien Zugang zum gesamten Datensatz bietet. Die Copernicus-Satelliten Sentinel-1 und Sentinel-2 werden zudem zusätzliche Radar- und optische Satellitenbilder aufnehmen, durch die die Detailtreue und Genauigkeit der in dem Global Surface Water Explorer enthaltenen Informationen zukünftig weiter verbessert werden können.

en

The European Commission has co-produced an interactive tool consisting of 3 million satellite images collected over the past 32 years. The Global Surface Water Explorer is an online interactive mapping tool that will be accessible to everyone and serve to improve European and global policies for example on climate change and water management. The maps, developed by the Commission's Joint Research Centre and Google Earth Engine, highlight changes in the Earth's surface water over the past 32 years. While the maps show an increase in surface water across Europe due to dam construction and changes in surface water management and storage, parts of Asia have recorded important decreases. Over 70% of the net loss is concentrated in Kazakhstan, Uzbekistan, Iran, Afghanistan and Iraq.
Globally, almost 90 000 km² of land have vanished altogether, and over 72 000 km² have gone from being present all year round to being present for only a few months of the year. The maps are available on the Google Earth Engine platform for all users, free of charge. This study is a contribution to the Copernicus Global Land Service, which provides free and open access to the entire dataset. Copernicus satellites Sentinel-1 and Sentinel-2 will also offer additional radar and optical satellite imagery that will help to further improve the detail and accuracy of the information in the Global Surface Water Explorer in the future.

Änderungsangabe

de

Initiale Version

dct:creator
Meike Wolff
dct:created
2016-12-17T21:15:57+01:00

Exportangaben