Definitionen

de

Inbesitznahme und /oder Kontrollieren einer Fläche für kommerzielle/industrielle Landwirtschaft, deren Größe in keinem angemessenen Verhältnis zur Durchschnittsgröße der landwirtschaftlichen Betriebe in der betreffenden Region steht (FIAN 2010, S. 8 Land Grabbing in Kenya and Mozambique http://www.fian-deutschland.de/online/index.php?option=com_remository&Itemid=160&func=fileinfo&id=351 WWW20130723, Übersetzung nach: Helmut Goeser: 'Land Grabbing Ursachen, Wirkungen, Handlungsbedarf', Deutscher Bundestag, Wissenschaftliche Dienste Infobrief WD 5 - 3010 - 204/11 http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2011/Land_Grabbing.pdf WWW201300723)

de

Staatliche Akteure und private Investoren aus Industrie- und Schwellenländern sichern sich durch sogenannte Foreign Direct Investments (FDIs) und mittels langfristiger Pacht- oder Kaufverträge große Agrarflächen in Entwicklungsländern (Entwicklungspolitische Positionierung zum Thema: Großflächige Landkäufe und -pachten in Entwicklungsländern - 'Land Grabbing' - BMZ, Bonn 2009 - http://www.themenplattform-ez.de/wp-content/uploads/2012/07/BMZ-Diskurs-14-Land-Grabbing.pdf WWW20130723)

Alternative Benennungen

de
  • Aufkauf von Agrarland
  • Grenzüberschreitender Bodenhandel
  • Großflächige Landakquisition
  • Großflächige Landkäufe und -pachten
  • Großflächige Landnahme
  • Großflächige Landtransaktion
  • Großflächiger Landkauf
  • Internationaler Agrarflächenhandel
  • Internationaler Bodenhandel
  • Landgrab
  • Landraub
en
  • land grab
  • land grabbing

Oberbegriffe