Verwendungsangaben

Definition

de

Feste oder flüssige Partikel in der Luft mit einer typischen Größe zwischen 0,01 und 10 μm, die mindestens ein paar Stunden in der Atmosphäre bleiben. Aerosole können entweder natürlichen oder anthropogenen Ursprungs sein. Sie können das Klima auf verschiedene Arten beeinflussen: Direkt durch Streuung und Absorption der Strahlung, und indirekt als Kondensationskerne für die Wolkenbildung oder durch die Veränderung der optischen Eigenschaften und der Lebensdauer von Wolken. (IPCC: Klimaänderung 2007. Synthesebericht, September 2008 https://www.ipcc.ch/site/assets/uploads/2018/08/IPCC2007-SYR-german.pdf)

Quellenangabe

de

GEMETID157

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
1306
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
foba
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
foba
dct:modified
2013-11-28
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2016-06-22T09:41:22+02:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2016-06-22T09:45:08+02:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2020-02-11T15:16:32+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2020-12-19T19:20:52+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2021-01-25T13:05:31+00:00