Timestamp

time of event
2017-01-01

Alternative Labels

en
de

Assigned collections

Concept mappings

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Definitions

de

Die rasanten Klimaveränderungen in der Arktis beschäftigen inzwischen nicht mehr nur die Wissenschaft. Um Entscheidungsträgern auf direktem Wege wissenschaftliche Beratung anbieten zu können, hat das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung an seinem Potsdamer Standort nun ein Büro für Arktisangelegenheiten eingerichtet. Das Deutsche Arktisbüro hat am 1. Januar 2017 offiziell seine Arbeit aufgenommen und setzt auf ein Expertennetzwerk aus Wissenschaftlern aller deutschen Forschungsinstitutionen, die zu Arktisthemen arbeiten. Obwohl die Bundesrepublik Deutschland kein Arktis-Anrainerstaat ist, gehört sie zu den führenden Forschungsnationen in der Arktis. Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, auch die politische Rolle Deutschlands in Arktis-Angelegenheiten zu stärken. Die Initiative zum Deutschen Arktisbüro kam vom Auswärtigen Amt, welches die Bundesrepublik Deutschland als Beobachter im Arktischen Rat vertritt, sowie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, welches die deutsche Arktisforschung fördert.

de

The rapid climate changes in the Arctic are no longer just the domain of scientists. To be able to offer direct scientific advice to decision-makers, the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research has now set up an office for Arctic affairs at its Potsdam site. The German Arctic Office officially commenced work on 1 January 2017 and draws its expertise from a network of scientists from all German research institutes working on Arctic topics. Although Germany is not an Arctic country, it is one of the leading Arctic research nations. It is the aim of the German government to strengthen Germany's role in Arctic affairs. The German Arctic Office was initiated by the German Foreign Office, which represents Germany as an observer in the Arctic Council, and by the German Federal Ministry of Education and Research, which promotes Arctic research in Germany.

Change Note

de

Initiale Version

dct:creator
Meike Wolff
dct:created
2017-01-09T15:49:01+01:00

Export Notes