Zeitangabe

Zeitpunkt
2011-04-11

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Definitionen

de

Für ihren Beitrag zur Demokratisierung der Stromversorgung erhielt Ursula Sladek am 11. April 2011 in San Francisco den Goldman Environmental Prize. Die Gemeinde Schönau im Schwarzwald ist seit 1999 unabhängig von Atomstrom. Das verdankt sie maßgeblich dem Engagement von Ursula Sladek. Elf Jahre nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl übernahm Ursula Sladek gemeinsam mit anderen Aktivisten das regionale Stromnetz. Sie gründete die Elektrizitätswerke Schönau (EWS), das erste bürgereigene Energieversorgungsunternehmen in Deutschland, und lieferte ihren Kunden von nun an Atomstromfreien und klimafreundlichen Strom. Der Goldman Environmental Prize, wird jährlich an Umwelt-Helden der Graswurzelbewegung aus jedem der sechs bewohnten Kontinenten der Erde verliehen. Mit einem Preisgeld von je 150.000 US-Dollar ist es der höchste Preis seiner Art.

en

On 11 April 2011 the Goldman Environmental Foundation announced the six recipients of the 2011 Goldman Environmental Prize in San Franscico. Ursula Sladek is one of the winners. In response to Germany’s expanded reliance on nuclear energy, she created Germany's first cooperatively-owned renewable power company. The Goldman Environmental Prize was established in 1989 by Richard and Rhoda Goldman. Prize winners are selected by an international jury from confidential nominations submitted by a worldwide network of environmental organizations and individuals.

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t3e50c44f_12f42563ab4_-67e2
dct:date
2016-11-21