Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Definitionen

de

Bei Energierohstoffen ist eine Unterscheidung nach konventionellen und nicht-konventionellen Vorkommen üblich. Man spricht von einem konventionellen Vorkommen, wenn klassische Methoden zur Erschließung und Förderung angewendet werden. Entsprechend dieser Definition sind nicht-konventionelle Vorkommen mit alternativen Techniken zu erschließen. (BGR http://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Energie/Projekte/laufend/NIKO/FAQ/faq_inhalt.html WWW20120801)

de

Erdöl kann weiterhin anhand seiner Dichte und Viskosität klassifiziert werden. Zum nicht-konventionellen Erdöl gehört Schweröl, das aufgrund seiner hohen Viskosität meist als gebundenes Erdöl in Ölsanden und Ölschiefern vorliegt. Eine Unterscheidung der Art des Vorkommens kann ebenfalls gemacht werden. So können Vorkommen unterhalb gewisser Wassertiefen (z.B. in Tiefen >500m) oder in bestimmten Regionen (z.B. Arktis) als nicht-konventionell bezeichnet werden. (BGR http://www.bgr.bund.de/DE/Themen/Energie/Projekte/laufend/NIKO/FAQ/faq_inhalt.html WWW20120801)

Verwendungsangaben

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Quellenangaben

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
660491
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
foba
dct:created
2011-04-11
de
dct:creator
foba
dct:modified
2012-09-18