Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Definitionen

de

Der Antarktis-Vertrag definiert das gesamte Gebiet südlich 60° südlicher Breite als Antarktis, das heißt, den Kontinent, die Inseln, die Schelfeisflächen und den Ozean. Der Kontinent allein umfasst eine Fläche von rund 13,5 Mio. km² und ist damit 37mal so groß wie Deutschland oder anderthalb mal so groß wie Europa. 98 Prozent des antarktischen Kontinents sind mit Eis bedeckt, das durchschnittlich 2,3 km dick ist. ...70 Prozent des Süßwassers der Erde sind hier als Eis gebunden und stellen somit das größte Süßwasserreservoir der Welt dar. Ein Abschmelzen der Eiskappe würde den Meeresspiegel um bis zu 60 m ansteigen lassen ... (Umweltbundesamt Dessau-Roßlau, WWW20170816 https://www.umweltbundesamt.de/themen/nachhaltigkeit-strategien-internationales/antarktis/die-antarktis/geographie-der-antarktis)

de

Die Antarktis ist der kälteste, trockenste und stürmischste aller Kontinente. Sie ist fast 40 mal so groß wie Deutschland und der einzige Erdteil ohne Bevölkerung. Auch im Sommer (Dezember bis Februar) sind 99 % der Antarktis mit Eis bedeckt, stellenweise bis zu 5000 m dick. Sie gilt als "natürliches Archiv" für die Naturgeschichte der Erde und hat entscheidenden Einfluss auf das Weltklima und die über das Südpolarmeer verbundenen Meeresökosysteme ... (Deutscher Wetterdienst DWD WWW20170816 http://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?nn=103346&lv2=100072&lv3=100262)

de

Die Antarktis ... umfasst die um den Südpol gelegenen Land- und Meeresgebiete, also im Groben den Kontinent Antarktika und den Südlichen Ozean (Südpolarmeer, Antarktik). Als geographisch-astronomische Zone wird sie durch den südlichen Polarkreis begrenzt und reicht somit vom Südpol bis 66° 33′ südlicher Breite (Seite „Antarktis“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 4. November 2017, 20:32 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Antarktis&oldid=170664105 (Abgerufen: 9. November 2017, 15:35 UTC) )

Verwendungsangaben

Quellenangaben

de

GEMETID461

de

GEMETID465

de

(1) Deutscher Wetterdienst Copyright © DWD, 1996-2011 http://www.deutscher-wetterdienst.de/lexikon/ WWW20111221

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
100041
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-07
de
dct:creator
fo
dct:modified
2011-12-23
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-08-16T11:52:14+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-08-16T12:28:49+00:00
de
dct:creator
Charlene Ulrich
dct:modified
2017-11-08T12:12:10+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-11-08T12:29:39+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-11-08T12:30:29+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-11-09T15:37:35+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-11-09T15:38:02+00:00