Verwendungsangaben

Definition

de

Der Begriff „Stadt“ bezieht sich, soziologisch gesehen, nicht nur auf eine Bevölkerungsansammlung, sondern auch auf eine bestimmte, dort vorherrschende nichtagrarische Wirtschaftsweise. Administrativ und bevölkerungsgeografisch sind jedoch Stadt-Definitionen mit Mindest-Einwohnerzahlen am häufigsten. Dabei ist die Definition von städtischer und ländlicher Bevölkerung von Staat zu Staat verschieden. Die Einwohnerzahlen, bei denen man von „Stadt“ spricht, schwanken zwischen 200 Einwohnern (wie etwa in Island) und 10.000 Einwohnern (wie in der Schweiz oder in Malaysia). Am häufigsten sind jedoch Stadt-Definitionen zwischen 2.000 und 5.000 Einwohnern. Im deutschen Sprachgebrauch bezeichnet „Stadt“ eine größere, geschlossene Siedlung von mindestens 2.000 Einwohnern mit vorwiegend nichtlandwirtschaftlichen Funktionen und besonderem Rechtsstatus („Stadtrecht“) (Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung www20180118 https://www.berlin-institut.org/online-handbuchdemografie/glossar.html#c1523)

Quellenangaben

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
dct:date
2016-05-06
sns:thsisn
28868
sns:source
aDisBMS

Änderungsangaben

de
dct:created
1991-02-22
dct:creator
foba
de
dct:modified
2015-06-18
dct:creator
foba
de
dct:modified
2017-09-28T15:28:23+00:00
dct:creator
Barbara Fock
de
dct:modified
2018-01-18T15:19:56+00:00
dct:creator
Joachim Fock
de
dct:modified
2020-02-27T16:30:45+00:00
dct:creator
Barbara Fock
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2020-05-18T10:40:11+00:00