Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Definition

de

Der traditionelle Terminus Raumordnung beschreibt die zusammenfassende, überörtliche und übergeordnete Planung zur Ordnung und Entwicklung des Raumes. 'Zusammenfassend' kennzeichnet die Koordinierungsaufgabe der Raumordnung, vielfältige Fachplanungen aufeinander abzustimmen. 'Überörtlich' bedeutet, dass die Raumordnung räumlich und sachlich über den Wirkungsbereich des einzelnen 'Ortes', also der einzelnen Gemeinden, hinausgeht. 'Übergeordnet' bezieht sich auf die umfassende Planungshoheit des Staates, die aus seiner Gebietshoheit folgt. Danach sind alle öffentlichen Planungsträger der Staatsgewalt und damit auch der raumordnerischen Planung des betreffenden Landes verpflichtet. (BSR Glossaries - Baltic Spacial Conceptshare: http://commin.org/en/bsr-glossaries/national-glossaries/germany/raumordnung-raumentwicklung-und-raumplanung.html NACH: 'adapted from': ARL - Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ed.): Planungsbegriffe in Europa, Deutsch-Niederländisches Handbuch der Planungsbegriffe, Hannover 2003; ARL - Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ed.): Planungsbegriffe in Europa, Deutsch-Französisches Handbuch der Planungsbegriffe, as at 2002, unpublished.WWW200120529)

Verwendungsangaben

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Quellenangaben

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
20347
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2012-05-29
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2018-03-16T11:37:20+00:00