Definition

de

Klimaänderung/Klimawandel (climate change) bezieht sich auf eine Änderung des Klimazustands, die aufgrund einer Änderung im Mittelwert und/oder im Schwankungsbereich seiner Eigenschaften identifiziert werden kann (z. B. mit Hilfe von statistischen Tests) und die über einen längeren Zeitraum anhält, typischerweise Jahrzehnte oder länger. Klimaänderung kann durch interne natürliche Prozesse oder durch äußere Antriebe wie Modulationen der Sonnenzyklen, Vulkanausbrüche sowie andauernde anthropogene Änderungen der Zusammensetzung der Atmosphäre oder der Landnutzung zustande kommen.

Es ist zu beachten, dass das Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) in seinem Artikel 1 Klimaänderung definiert als: „Änderungen des Klimas, die unmittelbar oder mittelbar auf Tätigkeiten des Menschen zurückzuführen sind, welche die Zusammensetzung der Erdatmosphäre verändern, und die zu der über vergleichbare Zeiträume beobachteten natürlichen Klimaschwankungen hinzukommen.“ Das UNFCCC unterscheidet demnach zwischen einerseits Klimawandel, der Aktivitäten des Menschen, die die Zusammensetzung der Atmosphäre verändern, zuzuordnen ist, und andererseits Klimavariabilität, die natürlichen Ursachen zuzuordnen ist.

(IPCC, 2014: Klimaänderung 2014: Synthesebericht, Glossar. Übersetzung durch Deutsche IPCC-Koordinierungsstelle, Bonn, 2016.)

Alternative Benennungen

de
  • Klimamodifikation
  • Klimaverschlechterung
  • Klimaveränderung
  • Klimawechsel
  • Klimaänderung
  • Änderung der klimatischen Bedingungen
  • Änderung des Klimas
en
  • climate change
  • climatic change

Oberbegriffe

Links zu anderen Vokabularen

Exact Matches

 

Related Matches

 

Broader Matches

 

Narrower Matches

 

Ort der Ereignisse