Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Spezifischere Begriffe

Definition

de

Säure in Böden wird als Aktivität von Wasserstoff-Ionen (Protonen) mit dem pH-Wert beschrieben. Je niedriger der pH-Wert, um so saurer ein Milieu. Versauerung von Böden meint einen Prozeß, bei dem säurebildende Stoffe (Protonendonatoren, bzw. Elektronenakzeptoren) zugeführt und basenbildende Stoffe (Protonenakzeptoren, bzw. Elektronendonatoren) aus dem Boden entfernt werden. Die Fähigkeit von Böden, Säureeinträge zu puffern, ist abhängig von Art und Menge seines (lithogenen) Mineralbestands und wird Säurepufferungsvermögen, bzw. Säure-Neutralisations-Kapazität (SNK) genannt.(Bodenversauerung - Ursachen, Auswirkungen, Maßnahmen Kurzfassung einer Literaturstudie Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe 1997, WWW20120213 http://www.fachdokumente.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/20048/tbb03.pdf?command=downloadContent&filename=tbb03.pdf&FIS=199)

Verwendungsangaben

Quellenangabe

de

GEMETID7844

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
5447
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2012-02-13
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2018-02-07T12:13:15+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2018-02-07T12:26:00+00:00