Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Definition

de

Vermeidung im Sinne dieses Gesetzes ist jede Maßnahme, die ergriffen wird, bevor ein Stoff, Material oder Erzeugnis zu Abfall geworden ist, und dazu dient, die Abfallmenge, die schädlichen Auswirkungen des Abfalls auf Mensch und Umwelt oder den Gehalt an schädlichen Stoffen in Materialien und Erzeugnissen zu verringern. Hierzu zählen insbesondere die anlageninterne Kreislaufführung von Stoffen, die abfallarme Produktgestaltung, die Wiederverwendung von Erzeugnissen oder die Verlängerung ihrer Lebensdauer sowie ein Konsumverhalten, das auf den Erwerb von abfall- und schadstoffarmen Produkten sowie die Nutzung von Mehrwegverpackungen gerichtet ist. ("Kreislaufwirtschaftsgesetz vom 24. Februar 2012 (BGBl. I S. 212), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 4. April 2016 (BGBl. I S. 569) geändert worden ist" WWW20170102 https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/krwg/gesamt.pdf)

Verwendungsangabe

de

bis Mai 1994 unter dem Deskriptor Abfallminderung erfasst

Zugewiesene Kollektionen

Beziehungen zu anderen Ontologien

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Quellenangabe

de

GEMETID14965

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
336
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2011-03-30
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-01-02T18:24:34+01:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-03-20T11:42:54+01:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-03-20T11:46:47+01:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2017-12-13T11:48:57+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2017-12-13T11:55:41+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2018-05-24T11:04:03+00:00