Zeitangabe

Zeitpunkt
1971

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Definitionen

de

Die erste Rote Liste der Brutvögel Westdeutschlands wurde im Jahr 1971 veröffentlicht. Damit übernahm der Vogelschutz die Vorreiterrolle für ein damals neues, zukunftsweisendes Naturschutzinstrument. Rote Listen informieren über den Gefährdungsgrad einzelner Arten und damit über den Zustand der biologischen Vielfalt. Heute sind Rote Listen eine wichtige Orientierungshilfe für einen effektiven Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.
Die erste bundesweite Rote Liste für Brutvögel erschien 1991 nach der Wiedervereinigung. Seitdem gibt das „Nationalen Rote-Liste-Gremium Vögel“ ungefähr alle fünf Jahre eine aktualisierte Fassung heraus.

en

The first Red List of Threatened Breeding Birds of Germany was published in 1971.

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t67fe80_11c87d6e16a_6700
dct:date
2016-11-21