Zeitangabe

Zeitpunkt
2006-12-15

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Definitionen

de

Am 15. Dezember 2006 trat das Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz (UmwRG) in Kraft.
Deutschland setzte damit europäisches in deutsches Recht um und verbesserte die Rechte der Öffentlichkeit mit der Erweiterung der Verbandsklage (siehe auch IV. Entstehungshintergrund des UmwRG) Das UmwRG eröffnet Vereinigungen, die vorwiegend die Ziele des Umweltschutzes fördern (im Folgenden: Umweltvereinigungen), die Möglichkeit, gegen Umweltrechtsverstöße mit einem Rechtsbehelf, Widerspruch oder Klage, vorzugehen. Um einen Rechtsbehelf nach UmwRG einlegen zu können, benötigen Umweltvereinigungen eine Anerkennung.

en

On 15 December 2006 the Act Concerning Supplemental Provisions on Appeals in Environmental Matters Pursuant to EC Directive 2003/35/EC (Environmental Appeals Act, in German: Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz – UmwRG) came into effect. Germany thereby transformed European law into national legislation, thus improving the rights of the public by extending the associational claim (see also IV. Background information on the development of UmwRG). The UmwRG makes it possible for associations that encourage the objectives of environmental protection (hereinafter referred to as environmental associations) to take action against breaches of environmental law by means of appeal, i.e. opposition or lawsuit. In order to be able to file an appeal under the UmwRG environmental associations need to be recognised.

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t50105d2f_1295b78db1a_7f65
dct:date
2016-11-21