Zeitangabe

Zeitpunkt
2003-12-29

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Verwandte Ereignisse

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Definitionen

de

Das Schwermetallprotokoll der Genfer Luftreinhaltekonvention von 1998 tritt in Kraft, nachdem mit Deutschlands Beitritt die notwendige Zahl von mindestens 16 Ratifizierungen erreicht wurde. Das Schwermetallprotokoll verpflichtet die Vertragsstaaten zur Verminderung ihrer jährlichen Blei-, Cadmium-, und Quecksilber-Emissionen unter den Stand eines Bezugsjahres zwischen 1985 und 1995 und zur Anwendung der besten verfügbaren Techniken. Das Protokoll beschleunigt die Einführung gleicher Umweltstandards in Europa und führt insbesondere die mittel- und osteuropäischen Staaten an die EG-Standards heran. Deutschland hat in den letzten Jahrzehnten seine Schwermetallemissionen bereits deutlich vermindert. So nahmen die Emissionen der drei Metalle seit 1985 bereits um ca. 80% ab.

en

The Executive Body adopted the Protocol on Heavy Metals on 24 June 1998 in Aarhus (Denmark). It targets three particularly harmful metals: cadmium, lead and mercury. According to one of the basic obligations, Parties will have to reduce their emissions for these three metals below their levels in 1990 (or an alternative year between 1985 and 1995). The Protocol aims to cut emissions from industrial sources (iron and steel industry, non-ferrous metal industry), combustion processes (power generation, road transport), and waste incineration.

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t1d97d0d_102035cd5d4_-40fe
dct:date
2016-11-21