Zeitangabe

Zeitpunkt
2010-05-06

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Definitionen

de

Der Deutsche Bundestag hat am 6. Mai 2010 heute die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) beschlossen. Damit werden die Vergütungen für Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom auf Gebäuden und Freiflächen zum 1. Juli 2010 deutlich abgesenkt. Es werden nun, zusätzlich zur ohnehin im EEG angelegten Degression, die Vergütungssätze zwischen 11 Prozent für Solarparks auf Konversionsflächen und 16 Prozent für Dachanlagen abgesenkt. Gleichzeitig geht das EEG von einem deutlich stärkeren Ausbau des Photovoltaikmarktes aus als bisher erwartet aus: Der Zubaukorridor für das Marktvolumen wird auf 3.500 Megawatt installierte photovoltaische Spitzenleistung im Jahr verdoppelt. Freiflächenanlagen werden auch nach dem 1. Januar 2015 weiter gefördert, entgegen der bisherigen Regelung im EEG. Konversionsflächen, die eine Vergütung nach dem EEG ermöglichen, umfassen jetzt zusätzlich zu den Flächen aus wirtschaftlicher oder militärischer Nutzung auch solche aus wohnungsbaulicher oder verkehrlicher Nutzung. Freiflächenanlagen können jetzt auch innerhalb eines Streifens von 110 Metern vom Fahrbahnrand von Autobahnen oder Schienenwegen gefördert werden. Die Kategorie der Ackerflächen entfällt ab dem 1. Juli 2010. Für Freiflächenanlagen, die bereits in der Planung weit fortgeschritten sind, wird eine Übergangsregelung gewährt.

en

On 6 May 2010 the German Bundestag adopted the amendment of the Renewable Energy Sources Act (EEG). It significantly reduces the feed-in tariffs for solar power generated by installations on buildings and in open spaces as per 1 July 2010. The amendment provides for further reductions of the feed-in tariffs in addition to the original degression rate stipulated in the EEG: 11 per cent for solar farms on land converted from other uses (conversion areas) and 16 per cent for roof installations. At the same time the EEG assumes a much wider expansion of the photovoltaic market than previously expected. The targeted market volume was doubled to 3,500 MW installed photovoltaic peak capacity per annum. The proposed cuts in tariffs are appropriate. The expanded financial incentive for consumers themselves to use the solar power they generated will trigger further technical innovation. In contrast to previous EEG stipulations, open space installations will continue to be promoted beyond 1 January 2015. Conversion areas allowing for tariffs pursuant to the EEG will also comprise land converted from residential building or transport use in addition to land converted from agricultural or military use. Open space installations can now also be promoted in a 100 m wide strip along the kerbside of motorways or rail tracks. The category arable land will not apply beyond 1 July 2010. There will be transitional stipulations for open space installations which have already reached an advanced planning stage.

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t-e2b1578_12887681e45_-4f18
dct:date
2016-11-21