Zeitangabe

Zeitpunkt
2015-02-24

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Definitionen

de

Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) haben in einer Studie erstmals gezeigt, dass sich die Ozeanversauerung negativ auf die Kieselalgen im Südpolarmeer auswirken könnte. Bei Laborversuchen konnten sie beobachten, dass die Kieselalgen bei wechselnden Lichtbedingungen im saureren Wasser deutlich schlechter wachsen. Damit widerlegt das Team um Dr. Clara Hoppe die bisher vorherrschende Annahme, der sinkende pH-Wert würde das Wachstum dieser einzelligen Algen ankurbeln. „Kieselalgen spielen eine wichtige Rolle im Klimasystem der Erde. Sie nehmen große Mengen Kohlendioxid auf, binden diese und transportieren einen Teil anschließend in die Tiefsee. Einmal in der Tiefsee angekommen wird das Treibhausgas dort für Jahrhunderte gespeichert“, erläutert Dr. Clara Hoppe, Biologin am AWI und Erstautorin der Studie. Sie erscheint am 24. Februar 2015 mit dem Originaltitel „Ocean Acidification decreases the light-use efficiency in an Antarctic diatom under dynamic but not constant light“ im Fachmagazin New Phytologist.

en

In a recent study, scientists at the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI), demonstrate for the first time that ocean acidification could have negative impacts on diatoms in the Southern Ocean. In laboratory tests they were able to observe that under changing light conditions, diatoms grow more slowly in acidic water. In so doing, Dr Clara Hoppe and her team have overturned the widely held assumption that sinking pH values would stimulate the growth of these unicellular algae. The original paper was published in nature geoscience under the following title : “Ocean Acidification decreases the light-use efficiency in an Antarctic diatom under dynamic but not constant light“ in the New Phytologist.

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t-792a3f93_14bbead7cab_-2b15
dct:date
2016-11-21