Zeitangabe

Zeitpunkt
2014-08-17

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Verwandte Ereignisse

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Ort der Ereignisse

Definitionen

de

Am 17. August 2014 trat die UN-Gewässer-Konvention in Kraft. Mit der UN Watercourses Convention werden bisher ungeschriebene völkerrechtliche Grundsätze über das gutnachbarliche Verhalten zwischen den Anrainerstaaten grenzüberschreitender Binnengewässer verankert und fortentwickelt. Hierzu zählt die Verpflichtung zu einer ausgewogenen und angemessenen Nutzung grenzüberschreitender Wasserläufe und zur Verhinderung beträchtlicher Schäden bei anderen Staaten im Einzugsgebiet eines gemeinsamen Wasserlaufs. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hatte die Konvention bereits 1997 mit breiter Mehrheit angenommen. Deutschland unterzeichnete das Übereinkommen 1998 und ratifizierte es 2006. Mit der Hinterlegung der 35. Ratifikationsurkunde durch Vietnam sind die Voraussetzungen für sein Inkrafttreten erfüllt.

en

On 17 August 2014, the United Nations Watercourses Convention, the first global framework on fresh water and the world’s only global framework for transboundary cooperation endorsed by the General Assembly of the United Nations, officially entered into force.

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t-64446d09_147f7468937_3771
dct:date
2016-11-21