Zeitangabe

Anfang
1898-01-01
Ende
2012-12-31

Alternative Labels

en
de

Zugewiesene Kollektionen

Definitionen

de

Die Ostsee leidet an Sauerstoffmangel. Schlechte Sauerstoffverhältnisse am Meeresboden bewirken, dass Tiere und Pflanzen sterben. Experten schlugen jetzt Alarm: Es sei dringend erforderlich, dass weniger Nährstoffe in die Ostsee geleitet werden. Vom Land zugeführte Nährstoffe sind die Hauptursache für die weite Verbreitung von Sauerstoffmangelgebieten. In der Ostsee hat sich die Fläche der sauerstoffarmen Todeszonen im vergangenen Jahrhundert mehr als verzehnfacht. Insgesamt wuchsen die Areale mit extremem Sauerstoffmangel zwischen 1898 und 2012 von 5000 auf 60 000 Quadratkilometer an. Die Ergebnisse dieser Studie von Forschern der Universitäten Aarhus, Lund und Stockholm wurden am 31. März 2014 in der Fachzeitschrift PNAS veröffentlicht.

en

The Baltic Sea is suffering from a lack of oxygen. Poor oxygen conditions on the seabed are killing animals and plants, and experts are now sounding the alarm – releasing fewer nutrients into the Baltic Sea is absolutely necessary. After several years of discussions, researchers from Aarhus University (Denmark), Lund University and Stockholm University (Sweden) have determined that nutrients from the land are the main cause of widespread areas of oxygen depletion. During the last century, the areas of oxygen depletion have increased drastically from approximately 5,000 km2 in around 1900 to the present day, where they extend to 60,000 km2. The results were published on 31 March in the journal Proceedings of the National Academy of Sciences.

Beziehungen zu anderen Ontologien

Änderungsangaben

Exportangabe

sns:source
sns
sns:topic
t-47747fbc_14540a844b3_-33e2
dct:date
2016-11-21