Bevorzugte Labels

Spezifischere Begriffe

Definitionen

de

Im Sinne der RL 2003/30/EG: synthetische Kohlenwasserstoffe oder synthetische Kohlenwasserstoffgemische, die aus Biomasse gewonnen wurden. (RICHTLINIE 2003/30/EG vom 8. Mai 2003)

de

Typisch für synthetische Biokraftstoffe ist, dass für ihre Herstellung nicht nur die Saat oder die Frucht genutzt wird, sondern die gesamte Biomasse, einschließlich der Zellulose, Hemizellulose und des Lignins. Sie werden auch als Biokraftstoffe der zweiten Generation bezeichnet. Ihre Raffination schließt im ersten Verfahrensschritt das Kohlenwasserstoffgerüst biogener Rohstoffe thermochemisch zu Synthesegas auf. Synthesegas ist ein Gemisch von Kohlenmonoxid (CO) und Wasserstoff (H2). Der zweite Verfahrensschritt nutzt das gereinigte Synthesegas zur Kraftstoffsynthese. Dabei kann die Synthese maßgeschneidert gefahren werden, um Ottokraftstoff, Dieselkraftstoff oder Designerkraftstoffe für fortgeschrittene Motoren herzustellen. (Gerhard Angerer "Zukunftsmarkt Synthetische Biokraftstoffe : Fallstudie ... " Umwelt, Innovation, Beschäftigung Nr. 09/2007)

Verwendungsangaben

Quellenangaben

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
606362
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
2006-04-20
de
dct:creator
fo
dct:modified
2008-04-17
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2018-08-30T14:16:43+00:00