Definition

de

am 27. Oktober 2001 in Kraft getreten. Die Richtlinie zielt darauf ab, den Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung in der Europäischen Gemeinschaft auf 22 Prozent im Jahr 2010 zu erhöhen. Zur Erreichung dieses Ziels verpflichtet die Richtlinie die Mitgliedsstaaten, sich selbst entsprechende Richtziele für den Ausbau Erneuerbarer Energien zu setzen. Inhaltliche Vorgaben, wie die Mitgliedsstaaten diese Richtziele erreichen sollen, macht die Richtlinie nicht.

Alternative Benennungen

de
  • Richtlinie 2001/77/EG
en
  • EU Directive on the promotion of electricity produced from renewable energy sources