Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Spezifischere Begriffe

Definition

de

Das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz regelt in Deutschland seit 2002 die Einspeisung und Vergütung des Stroms aus Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung (Seite „Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 20. November 2017, 09:14 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kraft-W%C3%A4rme-Kopplungsgesetz&oldid=171188695 (Abgerufen: 8. März 2018, 15:10 UTC)) "Dieses Gesetz dient der Erhöhung der Nettostromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen auf 110 Terawattstunden bis zum Jahr 2020 sowie auf 120 Terawattstunden bis zum Jahr 2025 im Interesse der Energieeinsparung sowie des Umwelt- und Klimaschutzes." KWKG §1 (Zweck) (https://www.gesetze-im-internet.de/kwkg_2016/BJNR249810015.html)

Verwendungsangaben

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
604173
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
2005-08-04
de
dct:creator
fo
dct:modified
2015-11-20
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2016-06-07T13:31:08+02:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2016-12-16T14:27:38+01:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2018-03-08T15:09:09+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2018-03-08T15:12:19+00:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2018-03-08T15:13:35+00:00