Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Spezifischere Begriffe

Definitionen

de

TON: ein natürliches Material aus sehr feinkörnigen Mineralen, welches sich bei geeignetem Wassergehalt plastisch verhält und beim Trocknen oder Brennen verhärtet.(1)

de

Ton ist ein klastisches Sedimentgestein mit Korndurchmessern unter 0,002 Millimeter. Ton ist unverfestigt, also ein Lockersediment. Tone setzen sich im Meer, in Seen und Flüssen sowie in den Schmelzwässern von Gletschern ab. Sie nehmen große Mengen an Wasser auf (der Wassergehalt kann bis zu 70 Prozent betragen) und quellen dabei auf. Tone setzen sich aus Tonmineralien (z. B. Kaolin, ein weiches, helles Tongestein. Es entsteht bei der Verwitterung feldspatreicher Gesteine wie Granit.), aus staubfeinen, verwitterten Resten anderer Minerale wie Quarz, Feldspat oder Glimmer, sowie aus organischen und amorphen Bestandteilen zusammen.(2)

Verwendungsangaben

Verwandte Begriffe

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Quellenangaben

de

(1)(AIPEA Definition 1995)

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
28715
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1991-01-15
de
dct:creator
fo
dct:modified
2005-11-04
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2018-05-08T10:26:05+00:00