Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Definitionen

de

Stoff oder Stoffgemisch in un- oder gering bearbeitetem Zustand, der / das in einen Produktionsprozess eingehen kann. Man unterscheidet Primär- und Sekundärrohstoffe. Weitere Unterscheidungen, wie in erneuerbare und nicht erneuerbare, biotische und abiotische Rohstoffe, sind gängig. (UBA 2011, Glossar zum Ressourcenschutz)

de

im wesentlichen unverarbeitete Stoffe natürlicher Herkunft, die als Ausgangsstoffe in der gewerblich-industriellen Produktion gebraucht werden. Dabei wird zwischen mineralischen (z.B. Eisenerz, Bauxit, Phosphate), pflanzlichen und tierischen (z.B. Baumwolle, Holz, Naturkautschuk, Fette, ...) und fossilen (z.B. Erdöl, Erdgas, Kohle) unterschieden. Im weiteren Sinne wird der Begriff auch für Stoffe verwendet, die schon wenige Verarbeitungsstufen durchlaufen haben (z.B. Roheisen, Rohbenzin) ... (Brockhaus Naturwissenschaften und Technik, - Wiesbaden: Brockhaus, Bd. 4, 1983)

de

Stoff, der als Hauptbestandteil in das Produkt eingeht (Holz, Metall, Kunststoffgranulat etc.). Es kann sich dabei um Primär- oder Sekundärrohstoffe handeln

Verwendungsangaben

Beziehungen zu anderen Ontologien

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Quellenangaben

de

GEMETID6967

de

[Ressourcenglossarbegriffe-UBA2011]

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
21008
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2015-07-13
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2017-09-19T11:56:15+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2017-09-19T12:09:10+00:00