Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Definitionen

de

Als nichtionisierend bezeichnet man elektromagnetische Felder, die keine Ionisationsvorgänge an Atomen oder Molekülen auslösen können. Nichtionisierende Strahlung wird unterteilt in: statische elektrische und magnetische Felder (Frequenzbereich 0 Hz) z.B. Erdmagnetfeld, - niederfrequente elektrische und magnetische Felder (Frequenzbereich kleiner 100 kHz): z.B. beim technischen Wechselstrom; - hochfrequente elektromagnetische Felder (Frequenzbereich 100 kHz - 300 GHz): z.B. Radio- und Mikrowellen; - Optische Strahlung (Wellenlängenbereich 1 mm - 100 nm): z.B. Infrarotstrahlung, sichtbares Licht, UV-Strahlung (http://www.bfs.de/de/bfs/glossar.html#N)

de

Nichtionisierende Strahlung umfasst 1. elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder in einem Frequenzbereich von 0 Hertz bis 300 Gigahertz, 2. optische Strahlung im Wellenlängenbereich von 100 Nanometern bis 1 Millimeter sowie 3. Ultraschall im Frequenzbereich von 20 Kilohertz bis 1 Gigahertz. (http://www.bundesrecht.juris.de/bundesrecht/nisg/gesamt.pdf)

Verwendungsangaben

Beziehungen zu anderen Ontologien

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Quellenangabe

de

GEMETID5674

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
18059
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2010-10-14
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2017-08-03T13:43:04+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2017-08-03T13:50:01+00:00