Bevorzugte Labels

Allgemeinere Begriffe

Spezifischere Begriffe

Definition

de

[Bergschäden] Bei der Gewinnung von Mineralien werden in der Erde Hohlräume geschaffen und das physikalische Gleichgewicht des Gebirgskörpers beeinflußt. In diese künstlichen Hohlräume - auch wenn sie verfüllt werden - drücken sich die darüberliegenden Erdschichten. Diese Bewegungen können sich bis zur Tagesoberfläche fortsetzen und zu Bodensenkungen führen. Als Bergschaden wird die Beeinträchtigung der Tagesoberfläche mit dort befindlichen Gebäuden oder anderen baulichen Anlagen durch Absenkung oder Schiefstellung infolge bergbaulicher Tätigkeit und der so am Grundstück und seinem Zubehör entstandene Vermögensschaden bezeichnet. Der Bergwerkseigentümer ist verpflichtet, für den Bergschaden Entschädigung zu leisten. (siehe Allgemeines Berggesetz) (RAG Bergbau-lexikon http://www.rag-deutsche-steinkohle.de/index.php?siteID=581 WWW20101028)

Verwendungsangaben

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Quellenangaben

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
4391
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2012-09-24
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2019-05-29T11:50:38+00:00