Bevorzugte Labels

Versteckte Labels

Oberbegriffe

Beziehungen zu anderen Ontologien

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Thema der Ereignisse

Ort der Ereignisse

Verwendungsangaben

Definition

de

Wellenlängenabhängige Wechselwirkung zwischen Strahlung und Molekülen, bei welcher Strahlungsenergie in Wärmeenergie überführt wird (Den umgekehrten Vorgang bezeichnet man als Emission.). Die Absorption von Sonnenstrahlung an der Erdoberfläche ist Ursache für die unterste Heizschicht der Atmosphäre als Energiequelle für alle atmosphärischen Bewegungsvorgänge. Absorption und Streuung bewirken eine Extinktion solarer Strahlung beim Durchgang durch die Erdatmosphäre. Neben Aerosolen absorbieren die Gasbestandteile Wasserdampf und Kohlendioxyd im Infrarotbereich, wodurch sich deren meteorologische Bedeutung für den sogenannten Treibhauseffekt begründet. Die Absorption im Ultraviolettbereich der solaren Strahlung durch Ozon ist Ursache für die Temperaturzunahme mit der Höhe im Bereich der Stratosphäre mit einem Maximum von ca. 0 °C an der Stratopause (ca. 50 km über MSL). (Deutscher Wetterdienst DWD www20170816 http://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?nn=103346&lv2=100072&lv3=100160)

Quellenangaben

Redaktionelle Anmerkungen

Exportangabe

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
855
dct:date
2016-05-06

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
1990-09-06
de
dct:creator
fo
dct:modified
2015-01-14
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2017-08-16T11:24:02+00:00
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2019-10-23T09:20:23+00:00