Timestamp

time of event
2015

Alternative Labels

en
de

Assigned collections

Definitions

de

Das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit meldeten am 17. März 2016, dass im Jahr 2015 ein leichter Anstieg der Treibhausgasemissionen beobachtet wurde. Das zeigen die Nahzeitprognose des Umweltbundesamtes. Demnach stiegen die Emissionen um sechs Millionen Tonnen auf 908 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Gegenüber 1990 sind die Emissionen um 27,2 Prozent gesunken. Bei der Stromerzeugung gingen die CO2-Emissionen zurück. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung wurde auf 30 Prozent gesteigert werden. Eine entsprechende Senkung des CO2-Ausstoßes wurde jedoch durch den Anstieg der Stromexporte verhindert, die 2015 mit 50 Terawattstunden auf Rekordniveau lagen. Die wichtigste Ursache für den Emissionsanstieg war nach dieser Prognose die im Vergleich zum Vorjahr kühlere Witterung. Daher wurde mehr Heizenergie benötigt. Haushalte und andere Kleinverbraucher verbrauchten vor allem mehr Erdgas, was die Emissionen um 4,5 Millionen Tonnen erhöhte.

en

The Federal Environment Agency's (UBA) short-term forecast shows that higher exports of electricity, cooler weather conditions compared to the previous year and lower fuel prices led to a slight increase in greenhouse gas emissions. According to the report there was a rise in emissions of 6 million tonnes to 908 million tonnes of CO2 equivalents, which equates to 0.7 percent, but overall emissions have dropped by 27.2 percent compared to 1990. CO2 emissions have gone down in electricity generation. The share of renewable energies in power generation grew considerably to 30 percent. However, this did not lead to a corresponding reduction in CO2 emissions due to the rise in electricity exports which hit a record level of 50 terawatt hours in 2015. The primary cause for the rise in emissions were the cooler weather conditions compared to the previous year which meant there was a greater need for heating energy. Households and other small-scale consumers used natural gas in particular, which increased emissions by 4.5 million tonnes.

Concept mappings

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

Where Happened

Change Notes

Export Note

sns:source
sns
sns:topic
t2fd0218b_1538284d0cc_161f
dct:date
2016-11-21