Timestamp

time of event
2010-12-29

Alternative Labels

en
de

Assigned collections

Related terms

Definitions

de

Zum Abschluss des Internationalen Jahres der Biodiversität 2010 haben britische und US-amerikanische Botaniker erstmals eine vollständige Liste aller bekannten Pflanzen erstellt. Die im Internet einzusehende Datenbank "theplantlist.org" enthält die wissenschaftlichen Namen von rund 1,25 Millionen Pflanzen. Von den 1,25 Millionen Pflanzennamen auf den Listen bleiben vorerst nur noch rund 300 000 als eigenständige Arten gültig. Weitere 480 000 Einträge seien dagegen Synonyme dieser Spezies, so Stephen Hopper von den Royal Botanic Gardens im britischen Kew, der zusammen mit Kollegen vom Missouri Botanical Garden in St. Louis das Projekt geleitet hat. Von den verbleibenden Einträgen entfällt ein Teil auf Unterarten; ein weiteres Viertel konnte noch nicht eindeutig zugewiesen werden, da die vorhandenen Daten nicht ausreichten, um sie als Arten, Dopplungen oder Fehler zu verifizieren.

en

As the 2010 United Nations International Year of Biodiversity comes to a close, the Missouri Botanical Garden (MBG) and the Royal Botanic Gardens, Kew (RBG Kew) announce the completion of The Plant List. This landmark international resource is a working list of all land plant species, fundamental to understanding and documenting plant diversity and effective conservation of plants.

The completion of The Plant List accomplishes Target 1 of the Global Strategy for Plant Conservation (GSPC), which called for a widely accessible working list of known plant species as a step towards a complete world flora. The Plant List can be accessed by visiting www.theplantlist.org.

Concept mappings

Close Matches

Exact Matches

Related Matches

Broader Matches

Narrower Matches

What Happened

Where Happened

Change Notes

Export Note

sns:source
sns
sns:topic
t-24ba81c_12d386e756d_328
dct:date
2016-11-21