Timestamp

time of event
2013-09-03

Alternative Labels

en
de

Assigned collections

Related terms

Definitions

de

Wissenschaftler der Universität Göttingen und der US-amerikanischen Yale University veröffentlichten die bislang umfassendste Beschreibung der Klimadaten und physischen Eigenschaften von Inseln auf der ganzen Welt. Inseln machen gerade einmal fünf Prozent des Festlandes auf der Erde aus. Sie sind jedoch Heimat für eine überproportional große Zahl von Tier- und Pflanzenarten und stellen Ökosystemleistungen für mehr als 500 Millionen Menschen bereit. Eine quantitative Beschreibung der ökologischen Bedingungen auf Inseln fehlte bislang. Die in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift PNAS am 3. September 2013 erschienene Studie schließt diese Lücke. Die Forscher untersuchten knapp 18.000 marine Inseln mit einer Fläche von mindestens einem Quadratkilometer. Sie trugen ökologisch wichtige Klimadaten und genau berechnete physisch-geografische Variablen wie die Fläche, Entfernung zum nächstgelegenen Festland oder den Anteil von Festland in der Umgebung der Inseln zusammen. Die Forscher nutzten moderne statistische Verfahren, um die Inseln zu beschreiben, zu klassifizieren und auf Weltkarten darzustellen. Dadurch ist es nun möglich, Inseln mit ähnlichen Merkmalen zu lokalisieren und für weitere Studien oder Naturschutzmaßnahmen gezielt auszuwählen.

en

A team of researchers from the University of Göttingen in Germany and Yale University (USA) has presented the most comprehensive description and characterization so far of bioclimatic and physical characteristics of the world’s islands. Islands make up only five percent of the land surface of the Earth, but they are home to a disproportionately high number of plant and animal species and provide ecosystem functions and services to more than 500 million people. However, a quantitative description of the ecological conditions on islands had been lacking so far. The study published on 3 September 2013, in the scientific journal Proceedings of the National Academy of Sciences now closes this gap. The researchers investigated almost 18,000 marine islands with areas greater than one square kilometer. They also compiled ecologically important climate data and precise information about physical factors such as area, distance to the next continent and the proportion of landmass in the surroundings of each island. The researchers employed modern statistical approaches to describe, classify and map the islands based on differences in their environments. This allows the identification of islands with similar environmental settings and will facilitate further island biogeographical studies and biodiversity conservation.

Change Notes

Export Note

sns:source
sns
sns:topic
t-198baf3_140ecdce225_-397a
dct:date
2016-11-21