1. Charles Darwin (1809 - 1882) veröffentlicht sein viel beachtetes Buch "On the Origin of Species by Means of Natural Selection...". Die Entwicklung in der Natur und damit auch in der Umwelt wird zunehmend bewusst.

  2. George Perkin Marsh (1801 - 1882) veröffentlicht sein umfangreiches Buch "Man and Nature", das erweitert unter dem Titel "The Earth as modified by Human Action" 1874 nochmals erscheint. Es ist eine erste umfassende Beschreibung der Einwirkungen der Wirtschaftstätigkeit des Menschen auf die Erdoberfläche auf den verschiedenen Kontinenten und im Meer.

  3. Der Zoologe Ernst Haeckel prägt den Begriff "Oekologie" für "die gesamte Wissenschaft von den Beziehungen des Organismus zur umgebenden Außenwelt, wohin wir im weiteren Sinne alle Existenz-Bedingungen rechnen können".

  4. Der Stolberger Sodafabrikant Robert Hasenclever (1841 - 1902) berichtet vor der Aachener Naturwissenschaftlichen Gesellschaft über die "Hüttenrauch"-Entschwefelung und veröffentlicht die Schrift "Über die Beschädigung der Vegetation durch saure Gase". Eine Pionierleistung für die Luftreinhaltung.

  5. Der britische Physiker William Crookes (1832 - 1919) warnt in seiner vielbeachteten Präsidentenansprache (presidential address) auf dem 68. Meeting der "British Association for the Advancement" vor der Ressourcen-Verknappung, vor allem beim Stickstoff-Dünger.