Sprache

de

Wortart

Substantiv (der)

Wortstamm

Wasserstress

Schreibweisen

Wasserstress

Definitionen

de

In einem Land herrscht Wasserstress, wenn der verfügbare Trinkwasservorrat im Verhältnis zur Wasserentnahme ein wichtiges Hemmnis für die Entwicklung darstellt. Bei der Bewertung auf globaler Ebene werden Becken mit Wasserstress oft so definiert, dass sie eine Wasserverfügbarkeit von weniger als 1000 m³/Jahr und Kopf haben (basierend auf dem langfristigen Mittel des Abflusses). Entnahmen von mehr als 20 Prozent der erneuerbaren Wasservorräte wurden ebenfalls als Indikatoren für Wasserstress herangezogen. Eine Feldfrucht gilt als wassergestresst, wenn das verfügbare Bodenwasser, und damit die tatsächliche Evapotranspiration, geringer ist, als die potenzielle Evaporation verlangt (ETH-Klimablog, NACH IPCC: WWW20161215 https://blogs.ethz.ch/klimablog-archive/klimawissen/glossar/)

de

Verfügbarkeit von 1000 m3 pro Jahr und Person in einem Wassereinzugsgebiet (Bates, B.C., Z.W. Kundzewicz, S. Wu and J.P. Palutikof, Eds. (2008): Climate Change and Water. Technical Paper of the Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC Secretariat, Geneva, 1.3.1)

Verwendungsangaben

Bevorzugtes Label von

Alternatives Label von

Übersetzungen

Zusammengesetzt aus

Zusammengesetzt in

Redaktionelle Anmerkung

de

Pref&Alt-label

Textanalysefunktion

Benennung mit Textanalysefunktion

Übersetzungsstatus

Übersetzung geprüft

Quellenangaben

Änderungsangaben

de
dct:creator
fo
dct:created
2003-08-26
de
dct:creator
fo
dct:modified
2003-08-26
de
dct:creator
Barbara Fock
dct:modified
2016-12-15T15:45:51+01:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2016-12-21T17:21:19+01:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2016-12-21T17:27:47+01:00
de
dct:creator
Joachim Fock
dct:modified
2018-01-05T14:50:55+00:00

Exportangaben

de
sns:source
aDisBMS
sns:thsisn
500785
dct:date
2016-05-06
de
sns:source
aDisBMS
sns:wlisn
6511173
dct:date
2016-05-06