Konzepte




    Volltext

    Thema der Woche 
     Ab in den Urlaub! Aber bitte keine Bettwanzen mitbringen! 
     
     Sie sind etwa 2,5 bis 6 Millimeter groß, wohnen in Betten, Bilderrahmen oder hinter Lichtschalterabdeckungen und kommen nachts, um Blut zu saugen. Bettwanzen breiten sich in deutschen Wohnungen immer mehr aus. Sie werden vom Hotelurlaub im Reisegepäck mit nachhause genommen oder verstecken sich in gebraucht gekauften Möbelstücken. Ist Ihr Hotelzimmer befallen, sollten Sie sofort ein anderes verlangen. Denn die Stiche sind nicht nur lästig: Hat man die Plagegeister erst einmal in die eigene Wohnung eingeschleppt, sind sie nur schwer wieder loszuwerden. Wie Sie einen Befall erkennen und einen professionellen Schädlingsbekämpfer bei seiner Arbeit unterstützen können, erklärt ein neues UBA-Faltblatt. Krankheiten übertragen die Bettwanzen übrigens zum Glück nicht.
     
     Projektförderung  für Umwelt- und Naturschutzverbände:  Schnell noch einen Antrag stellen! 
     Auch im Haushaltsjahr 2014 fördert das BMU gemeinsam mit dem UBA Projekte von Umwelt- und Naturschutzverbänden. Zum Beispiel Projekte zu wichtigen aktuellen Schwerpunktthemen, Projekte zur Umweltberatung und Fortbildung sowie Kinder- und Jugendprojekte. Jetzt noch bewerben – die Antragsfrist für 2014 läuft am 20. August 2013 aus!
     
     Besuchen Sie uns: Auf dem Tag der offenen Tür der Bundesregierung 
    
     Warum gibt es den Emissionshandel und wie funktioniert er eigentlich? Das und viel mehr können Sie am 24. und 25. August 2013 am Stand der Deutschen Emissionshandelsstelle im UBA (DEHSt) erfahren sowie mit der ganzen Familie Ihr Wissen testen und kleine Preise gewinnen. Denn wenn die Bundesregierung zum 15. Mal alle Bürgerinnen und Bürger in Berlin zum „Staatsbesuch“ einlädt, ist auch die DEHSt wieder mit dabei. Wo? Im Bundesumweltministerium, Themenfläche „Klimaschutz“,  in der Nähe vom Potsdamer Platz.
     
       
       
       
       
       
       
     
     
    
     UBA-Präsident Flasbarth begrüßt ersten Schritt zur Stärkung des EU-Emissionshandels 
      Um den Emissionshandel zu stärken, hat das EU-Parlament im Juli 2013 dem so genannten „Backloading“ zugestimmt. Die befristete Verknappung der Emissionsberechtigungen kann aber nur ein erster Schritt sein. Damit Europa seine ehrgeizigen Klimaschutzziele erreichen kann, müssen tiefgreifende Strukturreformen folgen. Wenn sich Investitionen in klimaschonende Energie- und Industrieanlagen wieder lohnen sollen, muss eine ausreichende Anzahl an Berechtigungen dauerhaft aus dem Markt genommen werden, so UBA-Präsident Jochen Flasbarth.
     
     Mitmachen und gewinnen: Fotowettbewerb zu lebenswerten Städten 
     
     Das Leben in der Stadt kann ganz schön stressen. Autolärm, stinkende Abgase oder Betonwüsten belasten Mensch und Umwelt. Zum Glück gibt es sie: liebevoll angelegte grüne Oasen in Innenhöfen oder Nachbarschaftsinitiativen, die auch noch auf Hausdächern Gemüse sprießen lassen. Halten Sie tolle Ideen fest, die Ihre Stadt lebenswerter machen, und gewinnen Sie mit Ihrem Foto einen unserer Preise. Zum Beispiel ein verlängertes Wochenende in einem Berliner Biohotel.
     
     Aus Müll wird Kunst 
     
     Aus dem, was andere wegwerfen, bleibende Werte schaffen und dabei Ressourcen schonen – wie das geht, zeigt die britisch-griechische Textilkünstlerin Loukia Richards. In ihren Stoffcollagen verarbeitet sie ausrangierte Kleidung mit Fasern aus Papier oder Verpackungsmaterial. Mit der Ausstellung „Zyklus“ zeigt das UBA vom 22. August bis 16. Oktober 2013 in Dessau-Roßlau eine Auswahl ihrer Arbeiten und schickt die Künstlerin zugleich auf Reisen: Für die „Müllsafari auf Schienen“ wird sie in Zügen auf der Strecke Berlin-Dessau-Leipzig unterwegs sein und Fahrgäste um Müllspenden für ein Kunstprojekt bitten.
     
     Neue VCD-Auto-Umweltliste hilft beim umweltbewussten Autokauf 
     Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) nimmt jährlich aktuelle Pkw-Modelle unter die Öko-Lupe. Dabei wird bewertet, wie sehr sie durch CO2-Ausstoß das Klima, sowie Mensch und Umwelt durch Lärm und Schadstoffe belasten. Die Top Ten in den Kategorien „Kompaktklasse“, „Familienauto“, „7-Sitzer“ und „Die Klimabesten“ bieten eine gute Entscheidungshilfe für den umweltbewussten Autokauf.